Innovationen – Gesundheitsmanagement

„Die meisten Innovationen sterben durch den Blick auf die Kosten“ – „Gesundheitsmanagement (BGM) ist ein Innovationstreiber“

Sie haben Interesse ein Gesundheitsmanagement zu entwickeln oder auszubauen?

Wollen Sie die Balance zwischen Beschäftigteninteressen und einem leistungsfähigen Unternehmen sicherstellen oder wieder verbessern und damit die Innovationsfähigkeit ihres Unternehmens steigern?

Dann wird es jetzt spannend. Beantworten Sie die folgende Frage: Bin ich bereit für Innovationen in meinem Unternehmen?
Wenn ja, dann sind Sie hier richtig.

Viele Aspekte eines erfolgreichen BGM sind bereits in Ihrem Unternehmen vorhanden und Sie geben dafür Geld aus. Ich kann Ihnen helfen, diese zu erkennen und richtig zu nutzen.

In einem BGM geht es primär nicht darum mehr Geld auszugeben, sondern vorhandene Ressourcen und Ausgaben zu betrachten und sinnvoller einzusetzen.

Wie geht das?

Indem ich meinen Blick nicht mit der Kostenfrage verschleiere, sondern zuerst ein klares Bild über den Nutzen eines Gesundheitsmanagement schaffe.

Wer die Logik und den Nutzen erkennt, erkennt auch die Chancen. Aussagen wie „wir haben kein Geld, keine Zeit oder keine Ressourcen“ treten dann in den Hintergrund und Sie sehen, was möglich und was realistisch umsetzbar ist.

Ein Gesundheitsmanagement bereitet dann den Nährboden in ihrem Unternehmen und es wird zum Innovationstreiber, dass einen bestehenden Bedarf deckt und einen hohen Nutzen generiert.

Eine Chance für Unternehmen und Beschäftigte.

Im nächsten Beitrag geht es um die „BIG FIVE“ im BGM.